Wakeboard Camp mit G.Camps in Györ (2 – 2) – Die größten Highlights aus 3 Tagen!

Wakeboard Camp mit G.Camps in Györ (2 – 2) – Die größten Highlights aus 3 Tagen!

Von Matthias am 21. Juli 2017

Hey Boardnerds – Willkommen zum zweiten Teil über das Wakeboard Camp der G.Camps in Györ. Weitere wichtige Blogbeiträge sind der erste Teil dieser Reihe und die Vorstellung des Wakeparks in Györ, viel Spaß beim Lesen. Bis dahin, geht`s hier nun um 3 wirklich große Erfolge die es beim G.Camps zu sehen gab.

By The Way: Du magst meine Inhalte? Folge mir doch auf Instagram=) Danke!

Nur Jetzt! – 10% auf das Wakeboard Camp von 18. – 20. August! >>> Anmelden <<<

Zu alt zum Wakeboarden? – Blödsinn

Sehr beeindruckt hat mich und alle anderen auch, ein Teilnehmer namens Pirus* (*Name geändert). Der 60-jährige nahm sich nach dem erwachsen werden seiner Kinder vor, noch mal was zu erleben. Er sollte nicht enttäuscht werden. Pirus sieht für sein alter unglaublich cool aus – stylischer Helm, Prallschutzweste und ein übergroßes Wake-Shirt von B360. Er sieht jung aus und fühlt sich offensichtlich auch so! Also schüttelt er am zweiten Tag des Camps eine Backroll aus dem Arm – wir waren alle ziemlich perplex und haben geschrien und gejubelt, dass die ganze Anlage auf uns aufmerksam wurde. Das Grinsen von Pirus bekam er den ganzen Abend nicht mehr aus dem Gesicht! Dazu gratulieren wir ihm alle ganz herzlich!

Wakeboard-Camp G.Camps - Pirus auf der Kante - © https://www.instagram.com/_gerrymontana/

Wakeboard-Camp G.Camps – Pirus auf der Kante – © by _gerrymontana 

Ollie & Kicker beim Wakeboarden – Das kann doch jeder, oder?

Was mich besonders geflashed hat an dem Wakeboard Camp war, die Theorie zum Ollie. Da ich kein Skater bin, war mir und vielen anderen, nicht ganz klar wie man das am Besten macht. Nach den Kursen von G.Camps ging der Ollie deutlich höher und zielgerichteter. Mittlerweile ist das „Rauf-Ollen“ auf die Box sowie das Springen über Fässer und andere Hindernisse kein Problem mehr. Es ist vielmehr ein Vergnügen geworden! Merkt euch dazu: Hinteren Fuß richtig ins Wasser pressen und dabei den vorderen Fuß nach „vorne & oben“ ziehen!

Wakeboard-Camp G.Camps - Der erste Kicker beim Wakeboarden - © https://www.instagram.com/_gerrymontana/

Wakeboard-Camp G.Camps – Der erste Kicker beim Wakeboarden – © by _gerrymontana 

Mein erster Raley bei G.Camps

Mein größter Erfolg, in vielerlei Hinsicht, war aber mein erster Raley beim Camp. Das schwierigste für mich war immer, meinen Verstand weit genug auszuschalten, um es einfach zu probieren. Das Gefühl war wirklich abgefahren und ich hab mich selten so über einen sportlichen Erfolg gefreut. Ein Video und einige Anregungen findet ihr im Blogartikel zu meinem ersten Raley und dem Weg dorthin. Viel Spaß beim Lesen und denkt immer daran weiterhin hart und zielstrebig für euren (sportlichen) Erfolg zu arbeiten.

Wakeboard-Camp G.Camps - Die ersten Raley Versuche - © https://www.instagram.com/_gerrymontana/

Wakeboard-Camp G.Camps – Die ersten Raley Versuche – © by _gerrymontana 


Freut mich, dass du den Artikel bis zum Ende gelesen hast. Wenn du mehr von mir und meiner Welt lesen und hören möchtest dann folge mir doch auch auf Instagram, Facebook und Youtube. Oder lies meine Artikel über mein zerstörtes Wakeboard, meine Erfahrungen am Wakeboardlift Wien, oder über meine selbst gebaute Longboard Wandhalterung.