Über

Es freut uns sehr, dass du mehr über den Power-Blog und seine Mitschreiber erfahren möchtest. Für Presse- bzw. Kooperationsanfragen, bisherige Partner und Projekte, findest du im Pressebereich unseren Media Kit. Wenn du uns näher kennenlernen willst, dann werde doch Teil unserer Community und werde ein echter Boardnerd und Beardnerd.

Über Matthias – Der Gründer und sein Weg

Ich bin Matthias, ein 25-jähriger Steirer mit Wohnsitz in Wien. Ich würde mich sich selbst als Allround-Boarder bezeichnen, denn egal ob ich Asphalt, Schnee oder Wasser unter meinen Füßen habe: solange mich ein Brett trägt fühle ich mich Zuhause. Meine Leidenschaft für den Boardsport habe ich schon im Alter von 10 Jahren entdeckt, als ich mit dem Snowboarden begann. Mit 14 packte mich, beim ersten Grundkurs in Podersdorf, auch gleich das Windsurfen. Seither bin ich Stammgast am Neusiedlersee und windiger Fan des Sports. Mit 23 absolvierte ich ein Auslandspraktikum auf den kanarischen Inseln, bei dem ich jede freie Minute mit dem Erlernen des Wellenreitens und damit auch der Urform des Boardsports verbrachte. Mittlerweile habe ich auch damit begonnen das Kiten zu erlernen und je nach Wind am Neusiedlersee bin ich auf jeden Fall mit einer Variante am Wasser.

Der Wiener Lifestyle bietet ja wirklich einiges, leider spielt sich alles abseits des Meeres und der heiß ersehnten Wellen ab, weshalb ich eines Sommers das Wakeboarden für mich entdeckte. Dieser Sport hat mich derzeit, neben dem allseits beliebten Longboarden, am heftigsten in seinen Bann gezogen. Allerdings zieht es mich immer wieder auf unterschiedliche Bretter und ich probiere auch gerne unkonventionelle Boards, egal auf welchem Terrain, aus.

In einem echten Über dürfen meine derzeit liebsten Setups natürlich nicht fehlen

Anmerkung: Das hier sind meine persönlichen Präferenzen und ich akzeptiere es, wenn so mancher Boardnerd eine andere Meinung zu einer Marke oder Sportausrüstung hat. Ich bitte euch, dies nicht nur bei mir sondern auch unter euch, zu bedenken.

Wakeboard SetUp:
Derzeit fahre ich ein FLX 2015 von Liquid Force mit einer Hyperlite Systembindung und dazu passenden Hyperlite AJ Boots 2015.
Ich persönlich bin ausgesprochen zufrieden mit meiner Ausrüstung und kann sie einfach nur empfehlen.

Über - Wakeboard Setup - Power-Blog

Über – Wakeboard Setup – Power-Blog

Longboard Setup:
Karinas Dream von Earthship – Mein erstes Pintail namens Kiwi
Ein tolles Anfänger Board mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis! Kugellager und Wheels sollten früher oder später getauscht werden, aber für den Einstieg ein absolut empfehlenswertes Board.
Aktuelle Rollen: Orangatang Kilmers 86a (Damit lässt sich sogar ein Pintail ansatzweise Sliden)

Über - Longboard Setup - Power-Blog

Über – Longboard Setup – Power-Blog

Snowboard Setup:
Seit mittlerweile mehr als 10 Jahren kann ich ein Burton Custom mein Eigen nennen. Damals sagte der Verkäufer: „Wenn du das zusammenfährst bekommst du einen Oskar von mir!“ Bis heute habe ich keinen Oskar bekommen – das Board fahre ich immer noch mit voller Begeisterung! Die dazugehörigen Bindung ist eine Faststep Lösung von Flow, allerdings auch schon ein paar Jahre alt. Das Setup hat sich aber bis heute mehr als ausgezahlt!

Über Lisa – eine Boarderin mit Volleyball-Herz:

Ich bin eine 28-jährige Steirerin, die von ihrem Papa schon mit 9 Jahren auf ein Snowboard gestellt wurde. So fing die ganze Geschichte an und heute stehe ich gerne auf allen möglichen Boards die so zu finden sind – wobei ich sagen muss, dass mir Wasser in diversen Aggregatzuständen ein bisschen mehr liegt als Asphalt. Das Wakeboarden ist neben dem Snowboarden meine größte Leidenschaft – bereits während meines Studiums in Klagenfurt ließ ich mich in meinen unzähligen freien Minuten hinter einem Boot herziehen. Nun bin ich durch den Umzug nach Wien auf Cableparks umgestiegen. Die sind zwar gewöhnungsbedürftig, aber mit ein bisschen Übung klappt das bereits wunderbar! Wenn ich nicht auf einem Board zu finden bin, spiele ich außerdem aus tiefstem Herzen gerne Beachvolleyball. Hierbei spielt das Wetter (außer dem berüchtigten bösen Wind) keine Rolle – denn schon im April stehe ich tapfer mit Neoprensocken aber auch voller Freude am Court.

Was es sonst noch zu sagen gibt: Trotz meiner technischen Erstausbildung in der HTL, habe ich mein Studium, passend zu meinem weiteren Hobby, dem Schreiben, den Bereich der Kommunikationswissenschaften gewählt. Innerhalb unserer Blogosphäre werde ich gerne als Mausketierchen bezeichnet, was aus einer Freundinnen-Dreierkonstellation entstand, in der wir wie die ursprünglichen Musketiere unschlagbar sind. Ich springe vielleicht keine 1080 oder s-Bends, aber ich habe – was das Learning betrifft – ein tapferes Herz und trage Boxhandschuhe.

Über Max – einen Boardnerd mit dem Hang zum Schreiben

Hi! Ich bin Max, bin 18 Jahre alt, und komme aus Linz in Oberösterreich. Ich befasse mich schon seit mittlerweile 2 Jahren mit „den Brettern die für mich die Welt bedeuten“. Mein Interesse daran lässt immer noch nicht nach, sondern wird immer stärker. Vor ca. 5 Jahren konnte ich noch überhaupt nicht verstehen, wie sich Leute mit ihren Brettern in die größte Hitze stellen können, um neue Tricks zu probieren, und dabei regelmäßig den Asphalt küssen. Bis heute weiß ich jedoch nicht, was sich seitdem in meinem Kopf verändert hat. Ich bin ständig mit meinem Brett, und liege ebenso oft auf dem Boden.

 

Über - Max - Powerblog

Über – Max – Powerblog

Der Stoke zum Boarden hat sich über die Zeit nicht verändert. Alleine die Zeit, die man mit Freunden am Brett verbringt, ist einfach der Wahnsinn. Höhere Geschwindigkeiten erzielen, neue Slides lernen und ein bisschen herumalbern ist mittlerweile schon der wichtigste Bestandteil meiner Freizeit geworden. Nebenbei bin ich auch Creative-Writer beim Power-Blog. Auch das macht natürlich unglaublichen Spass!

Alle meine Setups aufzuzählen, wäre wohl Zeitverschwendung, darum hier nur ein kleiner Auszug:

Über mein Skateboard

Besteht momentan aus:

Zu diesem Setup lässt sich nicht viel sagen, außer: Ich liebe es. Das angenehme Concave gepaart mit mittelweichen Bushings, und guten allround Rollen ergibt ein wahnsinnig angenehemes Brett, mit dem auch einfaches Cruisen perfekt möglich ist.

Über - Fakie Manual - Powerblog

Über – Fakie Manual – Powerblog

Über mein Longboard

Besteht momentan aus

Das Setup ist zum Freeriden und Sliden absolut genial. Ich fahre gerne etwas kleinere Bretter, und somit erfüllt es alle Vorraussetzungen um mein treuer Begleiter am Hill zu sein. Mit schön rauem Grip und angenehm weichen Concave, muss man den Fuß auch nicht so verbiegen, um sich ins Concave einzulocken. Momentan bin ich auf den Sector 9 Omegas unterwegs ( Meine Rollen ändern sich ständig. Bis vor einem Monat hatte ich z.B noch Orangatang Kilmer. )

Vielleicht ist das Boarden auch nur dazu da, um zu merken, dass man noch am Leben ist ~ Michael Minks