Das beste Stück des Mannes – sein Bart!

Von Matthias am 29. Januar 2015

Testosteron, das magische Hormon das dem Mann noch mehr Männlichkeit verleiht und ihm einen Bart schenkt. Früher ein Zeichen von Kraft, Macht und Zierde, entwickelte sich die auffallendste männliche Behaarung zu einem Mode Accessoires und ist Ausdruck der eigenen Individualität. Der deutsche Universitätsprofessor Hans Steiniger lebte im 20. Jahrhundert und war für seinen überaus langen Bart bekannt. Sein Grabstein stellt das bis heute unter Beweis.  Der Bart ist also schon länger wieder in und das scheint auch so zu bleiben, deshalb hier eine Rundum-Beleuchtung zum neuen besten Stück des Mannes.

Sponsored: Als Mornin‘ Glory auf meinen Testbericht aufmerksam wurde, luden sie mich ein, ihr Pre-Shave Öl und den After-Shave Balsam Sun zu testen! Das Pre-Shave Öl ist mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen denn als „Morgens-Rasierer“ trage ich es fast schon täglich auf. Das Öl durftet hervorragend nach Mandeln und es lässt meinen Bart auch unglaublich gepflegt aussehen. Das After-Shave Balsam Sun kann ich ebenfalls nur empfehlen. Natürlich, ist es nicht das einzige After-Shave mit Sonnenschutzfaktor aber die Herren von Mornin‘ Glory wissen einfach was sie tun!

Grabstein_Hans_Steininger

Frauen und Bärte – verträgt sich das?

Das wichtigste zuerst: Was hält eigentlich das andere Geschlecht von unserer Gesichtsbehaarung? Nun ja… An und für sich beschweren sich Frauen gerne einmal über unsere Pracht. Es kratzt beim Küssen, sticht und kitzelt und vor allem sieht es nicht schön aus. Vielleicht noch ein wenig unappetitlich und damit hat Frau ihre absolute Entscheidungsgewalt bei modischen Fragen aller Art mal wieder gefestigt! Zugegeben, nicht in jedem Bereich ist es so dramatisch und hier gibt es ein Statement unserer Bloggerin Michaela zum Thema Bart haben. Aber mal ehrlich und Hand hoch, wer kennt die Debatte mit dem Titel „Fürs rasieren warst du zu faul?“ nicht!?

Die Qual der Wahl – welches Design?

Dann sprecht mal die Wahrheit aus: Forscher der Universität New South Wales in Sydney, Australien, haben bewiesen, dass Bärte Männer durchaus attraktiver und erfolgreicher wirken lassen. Außerdem werden besonders junge Bartträger älter, erfolgreicher und reifer eingeschätzt als ihre Kollegen mit weicher Baby-Haut. Allerdings muss man nun ehrlicherweise dazu sagen, dass diese Studie in anderen Kulturkreisen anders ausfallen kann.

Der Pflegeaufwand hängt stark von der Variante deiner Bartpracht ab!

Wenn du schon ein echter Mann mit echtem Bart sein willst, solltest du trotzdem nicht wie ein Neandertaler auftreten, denn Bartpflege gehört nun mal dazu! Aber erst mal zurück auf Anfang: Welchen Bartstyle gibt es denn so? Hier eine kleine Übersicht:

Baerte

Bartvarianten – Von ganz bis glatt

Bart tragen ist angesagt, nach wie vor und vor allem als junger Mann kannst du ein paar Eindrücke positiv beeinflussen. Deine Freundin wird sich, wie meine, schon noch daran gewöhnen und irgendwann hörst du dann nur noch: „Ohne Bart siehst du nach Babyface aus!“

Dein Bart ist eben eigenwillig!

Bart1Ich persönlich lasse seit bald 8 Jahren meinen Bart stehen. Angefangen hat das mit einem jugendlichen Kinnbart und ist jetzt zu einem 7 Tage Bart herangewachsen. Allerdings habe ich, wie viele andere Männer auch, ein kleines Problem denn, nicht überall im Gesicht wächst der Bart gleich intensiv und symmetrisch ist das schon gar nicht. Wie am Foto eindrucksvoll zu sehen ist sind Stellen frei oder dünner. Das muss Mann regelmäßig wieder in Form bringen und dann sieht es auch so aus als wäre es gewollt.

Unterm Strich ist das aber genauso viel Arbeit wie sich täglich zu rasieren oder einen Vollbart zu haben. Wenn eure Freundin sich das nächste mal über ihre elend langen Rasuren aufregt und meinte wir Männer haben es doch so einfach, ganz so easy ist es nicht! Außerdem braucht dein Bart besondere Aufmerksamkeit, schließlich ist er das Erste was dein Gegenüber erblickt und er kann verschieden wirken! Positiv ist das Urteil aber nur bei einem gut gepflegten und schönen Bart! Außerdem, mit einem wunderbar gepflegten Bart küsst es sich gleich viel angenehmer.

Tags: , ,

Matthias

Ich bin 27 Jahre alt, stamme aus der belebten Universitätsstadt Leoben in der Steiermark und lebe derzeit in Wien, wo ich für eine große digitale Marketing-Agentur tätig bin. Neben Boardsport und Men`s Lifestyle stellt Benjamin, mein Campingbus, mein größtes Hobby da. Darüber und manchmal auch über ganz andere Themen schreibe ich seit 2014 auf dem Power-Blog.

Ähnliche Beiträge

8 Kommentare zu “Das beste Stück des Mannes – sein Bart!”

  1. Johne sagt:

    I am really impressed with your writing skills as well as with the layout on your weblog. Is this a paid theme or did you modify it yourself? Anyway keep up the excellent quality writing, its rare to see a great blog like this one nowadays

  2. Marcel R sagt:

    Hallo Matthias,

    ich bin ganz deiner Meinung, was die Produkt von Mornin Glory angeht. Ich benutze sie selbst sehr gerne und kann sie jedem ans Herz legen.

    Viele wissen gar nicht, wie viel Arbeit ein Bart macht. Beispielsweise in deinem Fall muss man solch ein Bart sehr symetrisch halten, damit die Lücken nicht ganz so auffallen oder gewollt aussehen. Ich denke, dass man sich mit ordentlicher Bartpflege bereits von den meisten Bartträger abhebt.

    Wer seinen Bart pflegt bekommt im übrigen auch viel weniger Ärger von der Dame!:-)

    1. Matthias sagt:

      Hallo Marcel,
      ja das stimmt! Ein Bart ist eine Menge Arbeite, aber nicht nur die Pflege, sondern alleine das Wachstum an sich.
      Ich brauchte mehrere Versuche, bis ich es geschafft habe, meinen Bart wirklich stehen zu lassen.

      Zu den Damen kann ich gar nicht viel sagen. Meine Freundin kennt mich nicht anders 😉
      LG und danke fürs Lesen

  3. Peter sagt:

    Wie lange braucht ein Vollbart zum Wachsen ?

    1. Matthias sagt:

      Hallo Peter,
      also das hängt von vielen Faktoren ab.
      Aber mit 6 – 12 Monaten für einen soliden Vollbart würde ich schon rechnen. Pauschal ist das aber echt schwer zu sagen –> Jeder Bart wächst anders!

      LG

  4. Sebastian sagt:

    Schöner Beitrag, ich habe festgestellt, das die Bartpflege immer mehr im kommen ist 😉

  5. tim sagt:

    @Peter
    Bei mir hat es ca. ein halbes Jahr gedauert von einem 10 Tage Bart auf einen schön fülligen Vollbart zu kommen. Ist aber immer abhängig vom Haarwuchs. Bei mir wachsen die Haare eben wie Unkraut. 😉

    1. tim sagt:

      Ergo: Ich habe zu diesem Zeitpunkt nicht mal Pflegemittel verwendet, oder ein Bartwuchsmittel, diese beschleunigen den Vorgang zusätzlich.
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.