City Wave Vösendorf – Die künstliche Welle ist jetzt in der SCS Vösendorf und nicht mehr am Schwarzenbergplatz in Wien – Verdammt geil geworden und macht mega Spaß!

City Wave Vösendorf – Die künstliche Welle ist jetzt in der SCS Vösendorf und nicht mehr am Schwarzenbergplatz in Wien – Verdammt geil geworden und macht mega Spaß!

Von Matthias am 10. Juli 2017

Hey Boardnerds, dieses Jahr ist die City Wave in Vösendorf, in der der SCS, was ja quasi schon in Niederösterreich lieg. Ich war bei der Eröffnung der City Wave Vösendorf dabei und natürlich war ich auch eine Runde auf der künstlichen Welle surfen. Letztes Jahr war die City Wave noch am Schwarzenbergplatz in Wien, darüber gab es auch schon einen Blogbeitrag inklusive Video von mir. Der neue Standort hat ganz klar den Vorteil, mit dem Auto super erreichbar zu sein. Wer öffentlich kommt, der muss allerdings auf die Badner Bahn zurückgreifen und danach noch eine Wanderung durch die SCS unternehmen. Ein wenig mühsam, aber das Erlebnis ist es absolut wert.

By The Way: Du magst meine Inhalte? Folge mir doch auf Instagram=) Danke!

City Wave Wien jetzt in der SCS Vösendorf

City Wave Wien jetzt in der SCS Vösendorf

Der gesamte Aufbau der City Wave Vösendorf ist derselbe wie letzte Jahr. Allerdings gibt es neue Sponsoren und die Bar ist jetzt im hinteren Bereich. Eine wirklich wichtige Verbesserung stellen allerdings die vorhandenen Umkleidekabinen dar, welche letztes Jahr noch nicht zur Verfügung standen. Hierfür gibt’s also einen großen Pluspunkt! Ein wenig Abzug muss es aber leider dafür geben, dass es keine eigenen Toiletten an der Anlage gibt. Es ist nicht unbedingt weit, aber man muss halt nun in die SCS gehen wenn man denn mal muss. Dafür sind die Anlagen zumindest sehr sauber.

City Wave Vösendorf – Hard Facts über die künstliche Welle der SCS

Alles in allem ist das Gelände sehr gut aufgebaut. Es wurde merklich verbessert und die Leute sind noch genauso lieb und freundlich wie e und je. Außerdem schlägt ein Corona nur mit 3,90€ zu buche, was angesichts der Wellenmaschine, dem Flair, der Musik und den wirklich coolen Leuten, bezahlbar ist. Wer sich allerdings selbst auf die künstliche Welle wagen will, der muss ein wenig tiefer in die Tasche greifen.

Wer eine Stunde lang mit 11 weiteren Surfern die künstliche Welle von Niederösterreich – denn dort steht die City Wave eigentlich – unsicher machen, will zahlt 39€. Wobei man zwischen 3 Kategorien unterscheiden kann: Beginner Session – hier wird mit einer Stange quer über die Welle geübt. Advanced Session: Dabei kann man schon vorhandene Skills erweitern. Pro Session: Für nur mehr 29€ und nur 8 Teilnehmer können sich die Profis so richtig austoben. Buchungen der einzelnen Sessions können hier gemacht werden. Hinzu kommen noch 5€ Liehgebühr für deinen Neoprenanzug sollten du einen haben wollen. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist der Neo im Preis inkludiert.

City Wave Wien jetzt in der SCS Vösendorf - Die künstliche Welle

City Wave Wien jetzt in der SCS Vösendorf – Die künstliche Welle

Wie du die Welle am besten meisterst und was ich bisher von den Trainern vor Ort gelernt habe, erfährst du in meinem letzten Blogbeitrag über die City Wave. Ich kann dir aber versichern, dass du dir vermutlich nicht weh tun und aber eine Menge Spaß haben wirst. Wenn dich das Thema Boardsport im Allgemeinen interessiert würde ich mich freuen, wenn du Teil unserer Community auf Facebook wirst. Ein echt Boardnerd eben!

City Wave Wien jetzt in der SCS Vösendorf - Die Anlage

City Wave Wien jetzt in der SCS Vösendorf – Die Anlage

Freut mich, dass du den Artikel bis zum Ende gelesen hast. Wenn du mehr von mir und meiner Welt lesen und hören möchtest dann folge mir doch auch auf Instagram, Facebook und Youtube. Oder lies meine Artikel über mein zerstörtes Wakeboard, meine Erfahrungen am Wakeboardlift Wien, oder über meine selbst gebaute Longboard Wandhalterung.